Tag 4: Jubel im Österreichischen Lager über 2x Bronze

Veröffentlicht auf von Hubert Kehrer


Das Sieger-Trio aus Österreich, England und der Schweiz
    


Jutta Ludwig holt Tennis - Bronze


Bis zum 4. Wettkampftag musste unser Team auf die erste Medaille warten. Heute war es endlich so weit. Beim Einzelzeitfahren gewann unser Teamchef Martin Krimbacher mit Bronze in seiner Altersklasse (40 - 49 Jahre). Gold ging an England, Silber an die Schweiz. "Ich freue mich riesig über die WM-Medaille. Bronze ist für mich zusätzlich "Doping" für das morgige Straßenrennen", so der erste Kommentar unseres Teamchefs nach der Siegerehrung.
 
Beim Tennisturnier der Damen kam die Bronzemedaille völlig unerwartet, da bis kurz vor Turnierbeginn es nicht sicher war, ob die Kärntnerin Jutta Ludwig wegen ihrer im Training erlittenen Rückenverletzung überhaupt am Turnier teilnehmen konnte. Letztendlich ist es der medizinischen Abteilung gelungen, sie bis heute fit zu bekommen. Kleines Detail am Rande: Ihr Gatte ist ja selbst praktischer Arzt und ihr Sohn studiert Medizin in Graz. Bei so einer Betreuung musste es ja klappen! Um so größer war die Freude über die gewonnene Medaille. Jutta Ludwig bestätigte somit de Bronzemedaille, die sie vor zwei Jahren bei der WM in Thailand gewonnen hatte, in eindrucksvoller Art und Weise.

Unser Team hat somit heute wahrlich einen Grund zum Feiern. Der Rahmen dafür könnte nicht besser sein. Heute Abend findet nämlich ein feierliches Dinner für alle Teams im Restaurant von "Sea World", der weltberühmte Attraktion von Gold Coast, statt.


Weitere Infos über unsere beiden Medaillengewinner finden Sie in unseren WM-Blog bei den Porträts.



Veröffentlicht in WM-Programm

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Elisabeth Krimbacher 08/27/2009 07:48

SUPER Bruder!!!!!! freu mi für di! ole!